Lebensmittel retten statt wegwerfen!

Neuer Rabobank Fonds finanziert die Weiterentwicklung landwirtschaftlicher Anbaumethoden

FRANKFURT – 27. Februar 2020.
Waldbrände, Dürrezeiten, schlechte Ernten: Überall auf der Welt sind die Folgen des Klimawandels deutlich zu spüren. Die Landwirtschaft leidet, könnte aber gleichzeitig maßgeblich dazu beitragen, die Erderwärmung einzudämmen. Auch um den Bedarf an Nahrung zukünftig zu decken, braucht es umweltfreundlichere landwirtschaftliche Prozesse als bisher. Genau hier setzt der neue AGRI3 Fund an: Die von der Rabobank und dem UN-Umweltprogramm initiierte Partnerschaft unterstützt Bauern dabei, ihre Umstellung auf eine nachhaltige Landwirtschaft zu finanzieren.

Seit Monaten steht Australien in Flammen. Im letzten Jahr kam es auch in Europa zu verheerenden Waldbränden. Deutschland war häufiger als üblich betroffen. Meteorologen warnen vor den Folgen einer erneuten Dürrephase: Die Böden hatten nicht genug Zeit, um sich von den heißen Sommern zu erholen, so können sich Brände leicht entzünden. Trockene Böden sind zudem anfälliger für Erosion, bei der die oberen fruchtbaren Schichten von Regen und Wind abgetragen werden. 

Luftaufnahme - Agri3Fund

Das Potenzial nachhaltiger Landwirtschaft nutzen.

Hilfe für eine klimafreundlichere Landwirtschaft bietet der AGRI3 Fund: In Kooperation mit privaten und öffentlichen Akteuren unterstützt die Rabobank Landwirte sowohl mit Know-how als auch mit finanziellen Mitteln dabei, ihre Methoden beim Anbau und der Landnutzung weiterzuentwickeln und Flächen zukünftig nachhaltiger zu bewirtschaften. Also weg von Waldrodungen und Monokulturen, hin zu Biodiversität und gesunden Wäldern. Unterstützt werden zunächst Regionen in Südamerika und Asien. Mit Investments von drei bis 15 Millionen US-Dollar sollen Projekte in der Größenordnung von zehn bis 150 Millionen US-Dollar tragfähig gemacht werden. Als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Lebensmittelsektor kann die Rabobank dabei auf ein internationales Expertenteam zurückgreifen, das mit den Rahmenbedingungen und besonderen Herausforderungen der Branche vertraut ist.

Gesamte Wertschöpfungskette im Fokus.

Zur Bekämpfung des Klimawandels fließen bisher nur drei Prozent der staatlichen Fördergelder in den Agrarsektor, obwohl landwirtschaftlich genutzte Flächen sowie die Wälder in den nächsten zehn Jahren wesentliche Handlungsfelder sein werden. Für die Rabobank ist der neue Fonds eine wichtige zusätzliche Stellschraube auf dem Weg zu einer global nachhaltigen Agrarwirtschaft, die auch die nachfolgenden, stetig wachsenden Generationen ernährt: „Eine ressourcenschonende Landwirtschaft kann nur funktionieren, wenn ein Netzwerk aus Spezialisten entlang der gesamten Wertschöpfungskette an einem Strang zieht. Als Finanzierungsexperte arbeitet die Rabobank intensiv mit Bauern, Produzenten sowie dem Handel zusammen und fördert Forschungsprogramme zur technischen Unterstützung und Ausbildung von Kleinbauern. Unsere Rolle sehen wir darin, Projekte wirtschaftlich tragfähig zu machen. Und dazu leisten auch unsere Kunden mit ihren Spareinlagen einen wichtigen Beitrag“, erklärt Marc Schäfer, Chief Commercial Officer von RaboDirect und Mitglied der Geschäftsführung der Rabobank in Deutschland.

Pressekontakt

Havas Hamburg GmbH
Assana Jensen
Tel.: +49 (0) 404 3175 123
E-Mail: Assana.Jensen@havas.com

Über RaboDirect Deutschland

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt gegründet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit nahezu 9,5 Millionen Kunden und über 43.800 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von mehr als 342 Milliarden Euro (Stand 2019). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Ihr Sparspezialist

Ihre Sitzung läuft demnächst ab.

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden