RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.

Sparen ist und bleibt sexy!

forsa: Der Umgang mit Geld ist entscheidend in der Partnerwahl.

FRANKFURT – 11. September 2018.
Liebe geht durch den Magen, so der Volksmund. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von RaboDirect geht sie jedoch eher durch den Geldbeutel: Demnach macht ein gut gefülltes Sparkonto den Partner oder die Partnerin nicht nur attraktiv, es schweißt Paare auch zusammen.

Geld oder Liebe? Diese Frage stellt sich für viele Deutsche gar nicht. Denn für sie gibt es kein Entweder-oder. Im Auftrag von RaboDirect untersucht das renommierte Meinungsforschungsinstitut forsa regelmäßig das Sparverhalten der Deutschen und stellte aktuell erneut fest: Beides – Geld und Liebe – ist in einer Partnerschaft eng miteinander verknüpft. So finden 35 Prozent der von forsa Befragten es sexy, wenn jemand regelmäßig Geld spart. Frauen sagen das sogar noch öfter als Männer (37 zu 32 %). Überraschend stark ist diese Meinung bei jungen Leuten ausgeprägt (46 %). Ganz klar: Finanzielle Sicherheit hat für diese Generation einen hohen Wert.

Sparen ist und bleibt sexy!

Jedes zehnte Paar streitet sich regelmäßig wegen Geld.

Wenn ein finanzieller Puffer fehlt, kann es schnell krachen: Fast jeder zweite Deutsche (45 %) würde sich von dem Partner oder der Partnerin trennen, wenn er oder sie nicht mit Geld umgehen könnte – Frauen etwas häufiger als Männer (48 zu 42 %). Ebenfalls etwa die Hälfte der Befragten (43 %) gibt an, sich schon mindestens einmal mit ihrem Partner über das Thema Finanzen gestritten zu haben. Bei jedem zehnten Paar (13 %) ist Geld sogar ein regelmäßiges Konfliktthema.

Ein gemeinsames Geldpolster ist eine gute Basis.

Was hilft, um die Beziehung zu festigen, geht ebenfalls aus der Studie hervor: zusammen regelmäßig ein paar Euro auf die Seite legen, um sich später davon Wünsche erfüllen zu können. So meinen die meisten Deutschen (59 %), dass ein gemeinsames Geldpolster zusammenschweißt.

Fazit: Geld zurücklegen kommt nicht aus der Mode. Schon im Jahr 2015, als die RaboDirect Sparstudie erstmals in Kooperation mit forsa veröffentlicht wurde, sahen 36 % der Befragten eine positive Verbindung zwischen dem Sparverhalten und der Attraktivität und bis heute gilt in Deutschland: Sparen macht sexy!

Die Details der forsa-Studienergebnisse schicken wir auf Anfrage gerne zu.  Einfach eine E-Mail an RaboDirectMarketing@rabobank.com senden.

Hinweis: Für die repräsentative forsa-Erhebung wurden im Auftrag von RaboDirect Deutschland zwischen dem 3. und 15. Juli 2018 insgesamt 1.229 Personen befragt. Die Ergebnisse sind unter der Quellenangabe „forsa/RaboDirect Deutschland“ frei zur Veröffentlichung.

Pressekontakt:

Havas PR
Assana Jensen
Tel.: +49 (0) 404 3175 123
E-Mail: Assana.Jensen@havaspr.com

Über RaboDirect Deutschland.

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt errichtet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit 8,5 Millionen Kunden und knapp 44.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von 340 Milliarden Euro (Stand 2017). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Ihr Sparspezialist

Sitzung timeout

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden