RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung.

RaboDirect ist Hauptsponsor des foodsharing Festivals in Berlin.

FRANKFURT - 30. August 2018.
18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen allein in Deutschland jedes Jahr im Abfall, gleichzeitig werden die Ressourcen weltweit immer knapper. Um diesem Ungleichgewicht entgegenzuwirken, veranstaltet der Verein foodsharing e. V. bereits zum dritten Mal in Folge das foodsharing Festival in Berlin. RaboDirect unterstützt das Festival in diesem Jahr als Hauptsponsor.

Drei Tage lang wird auch in diesem Jahr die Relevanz des Themas Lebensmittelverschwendung beim foodsharing Festival in Berlin in den Fokus gerückt. Die Wertschätzung unserer Nahrung ist das zentrale Motto des Events. Mit einem umfassenden Programm, das durch musikalische Highlights und leckeres Essen aus geretteten Lebensmitteln abgerundet wird, möchte foodsharing e. V. gemeinsam mit RaboDirect zu einer bewussten Lebensweise inspirieren: „Es geht darum, sich mit dem Thema Lebensmittelverschwendung aktiv auseinanderzusetzen: Wo gehen Lebensmittel verloren? Wie kann das verhindert werden? Was kann jeder Einzelne in seinem Alltag verändern?“, fasst Frank Bowinkelmann von foodsharing e. V. zusammen.

foodsharing Festival

Mit vereinten Kräften zum Ziel.

Seit mittlerweile drei Jahren veranstaltet foodsharing e. V. dieses Festival, um in seinem Rahmen Menschen für die Notwendigkeit von Lebensmittelsicherheit zu sensibilisieren und Lebensmittelverschwendung einzugrenzen. Dieser Ansatz geht Hand in Hand mit der Strategie der Rabobank. Als Finanzinstitut mit genossenschaftlichen Wurzeln und Schwerpunkt im Bereich Land- und Lebensmittelwirtschaft setzt sich die Rabobank, zu der in Deutschland auch RaboDirect gehört, seit Jahren für einen respektvollen und ressourcenschonenden Umgang mit Lebensmitteln ein. Unter dem Leitgedanken „Banking for Food“ engagiert sie sich für eine zuverlässige Nahrungsmittelversorgung und unterstützt weltweit Projekte gegen Lebensmittelverschwendung.

Wachsendes Interesse.

Um Menschen zum Mitmachen zu motivieren, bietet foodsharing e. V. auch in diesem Jahr wieder Vorträge und Diskussionsrunden sowie Koch-Sessions, Workshops und viele weitere Aktionen an. Mit diesem Engagement konnte der Verein die Teilnehmerzahl von 600 Besuchern im ersten Jahr auf 1.000 Besucher in 2017 erhöhen – Tendenz steigend. Das Festival richtet sich jedoch nicht nur an Verbraucher, sondern auch an Entscheider der Branche. „Nur wenn wir das Thema stärker in die Öffentlichkeit rücken, Privatpersonen, aber auch kleine und große Unternehmen ansprechen, können wir es schaffen, ein generelles Umdenken zu bewirken und unser Ziel zu erreichen: das Ende der Lebensmittelverschwendung“, so Bowinkelmann. Ein Ziel, das RaboDirect gerne unterstützt.

Pressekontakt:

Havas PR
Assana Jensen
Tel. 0404 3175 123

Über RaboDirect Deutschland.

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt errichtet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit 8,5 Millionen Kunden und knapp 44.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von 340 Milliarden Euro (Stand 2017). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Über foodsharing e. V.

foodsharing ist eine gemeinnützige Initiative gegen die Lebensmittelverschwendung, die seit 2012 Lebensmittel „rettet", die man sonst 
wegwerfen würde. Über 200.000 registrierte NutzerInnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz und über 25.000 Freiwillige, sogenannte Foodsaver, machen diese Initiative mittlerweile zu einer internationalen Bewegung. Es kooperieren über 3.000 Betriebe, bei denen bisher schon 7,8 Millionen Kilogramm Lebensmittel vor der Verschwendung bewahrt worden sind. Täglich finden etwa 1.000 weitere Abholungen statt. Weitere Informationen auf: https://foodsharing.de.

Ihr Sparspezialist

Sitzung timeout

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden