RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.

Aktiv gegen Lebensmittelverschwendung.

Die Rabobank unterstützt den weltweit führenden Anbieter im Kochbox-Markt, „HelloFresh“, im Rahmen seiner letzten Finanzierungsrunde mit 20 Millionen Euro. Ein Engagement, das im Zeichen der „Banking for Food“-Strategie steht.

FRANKFURT - 22. März 2017.
Der Einsatz gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ist für die Rabobank seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Im Rahmen ihrer „Banking for Food"-Strategie unterstützt die Genossenschaftsbank deshalb das Start-up „HelloFresh" in Form eines Kredits von 20 Millionen Euro. Der deutsche Kochbox-Lieferservice hat sich den verantwortungsvolleren Umgang mit Lebensmitteln auf die Fahne geschrieben.

Hello Fresh

 

Die Weltbevölkerung wächst unaufhörlich. Im Jahr 2050 werden es bereits mehr als 9,5 Milliarden Menschen sein, die Nahrung brauchen. Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage muss die Lebensmittel- und Agrarbranche immer mehr produzieren – trotz begrenzter natürlicher Ressourcen. Allein deshalb gilt es, die Lebensmittelverschwendung so weit wie möglich zu reduzieren. Die Rabobank, zu der auch RaboDirect gehört, möchte dazu aktiv beitragen und unterstützt im Rahmen ihrer Strategie „Banking for Food“ weltweit Unternehmen mit ähnlicher Zielsetzung. So zum Beispiel das deutsche Start-up „HelloFresh“, das von der Rabobank einen Kredit in Höhe von 20 Millionen Euro erhalten hat.

Reinbeißen statt wegschmeißen.

„HelloFresh“ wurde 2011 in Berlin gegründet und ist heute in insgesamt neun Ländern aktiv. Jede Woche verschickt das Unternehmen individuell zusammengestellte Kochboxen mit abwechslungsreichen und gesunden Rezepten sowie den dazugehörigen, vorportionierten Zutaten direkt an die Haustür der Kunden. Die wöchentliche Gerichteauswahl wird mit Schlagwörtern versehen, sodass jeder sich seine Box entweder entsprechend einer bestimmten Ernährungspräferenz (z. B. „schnell“, „kalorienarm“, „veggie“, „exotisch“ oder „proteinreich“) oder einfach frei nach Lust und Laune zusammenstellen kann. Das Unternehmen nimmt seinen Kunden damit nicht nur die Essensplanung und den Einkauf ab, sondern unterstützt sie zudem bei einem verantwortungsbewussteren Umgang mit Lebensmitteln. Dank der innovativen Prozesse zur Bedarfsanalyse kann das IT-Unternehmen die benötigte Bestellmenge jede Woche exakt ermitteln und diese an seine Lieferanten und Produzenten weitergeben. Somit wird nicht nur die Lebensmittelverschwendung im Haushalt, sondern auch in der gesamten Lieferkette minimiert. „Ein Konzept ganz im Sinne der ‚Banking for Food‘-Strategie, das wir gerne finanziell unterstützen“, so Jeroen Leffelaar, Managing Director für Kooperationen bei der Rabobank. „Denn aktuell werden weltweit mehr als eine Milliarde Tonnen meist noch verzehrbarer Lebensmittel weggeworfen und es bedarf innovativer Ideen wie der von „HelloFresh“, um alltagstaugliche Lösungen für dieses Problem zu finden.“

Über HelloFresh.

HelloFresh ist derzeit in den USA, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Australien, Österreich, der Schweiz sowie in Kanada tätig. Im DreiMonats-Zeitraum bis 30. September 2016 hat HelloFresh 22,1 Millionen Mahlzeiten an rund 850.000 Abonnenten ausgeliefert. HelloFresh wurde im November 2011 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Weitere Büros befinden sich in New York, London, Amsterdam, Zürich und Sydney. Zu den derzeitigen Investoren gehören Baillie Gifford, Insight Venture Partners, Phenomen Ventures, Rocket Internet und Vorwerk Direct Selling Ventures. Weitere Informationen auf www.hellofreshgroup.com

Pressekontakt:

Havas PR
Peter Giese
Tel. 0404 3175 138

Über RaboDirect Deutschland.

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt errichtet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit 8,5 Millionen Kunden und knapp 44.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von 340 Milliarden Euro (Stand 2017). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Ihr Sparspezialist

Sitzung timeout

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden