RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.

RaboDirect feiert vierten Geburtstag.

Der Sparspezialist aus Holland präsentierte seine Strategie „Banking for Food“ mit Kochlöffel und Schürze.

FRANKFURT – 08. August 2016.
Vor vier Jahren ging RaboDirect in Deutschland an den Start – seitdem feiert der Sparspezialist aus Holland seinen Geburtstag regelmäßig gemeinsam mit Kunden und Mitarbeitern. Das diesjährige Event Ende Juli stand ganz im Zeichen der Rabobank Strategie „Banking for Food“: Im Rahmen einer Kochshow mit „geretteten“ Zutaten wurden der verantwortungsvolle Umgang mit Lebensmitteln sowie das spezielle Engagement der Rabobank im Agrar- und Lebensmittelbereich diskutiert. Für Klaus Vehns, General Manager der RaboDirect und Rabobank Deutschland, ist das alljährliche Event mehr als nur  eine Informationsveranstaltung: „Als Bank mit genossenschaftlichen Wurzeln schätzen wir die Meinung unserer Kunden außerordentlich – ein persönli-cher Austausch mit ihnen ist für uns sehr wertvoll.“

 

Dialog am Schneidebrett.

Unter dem Motto „Reinbeißen statt Wegschmeißen“ konnten sich rund 80 RaboDirect Kunden am 30. Juli 2016 in der RaboDirect Geschäftsstelle in Frankfurt davon überzeugen, dass sich aus übrig gebliebenen, einwandfreien Lebensmitteln Leckeres zaubern lässt. Mit dem Schneidemesser in der Hand präsentierte Vehns zusammen mit Paul Bosch, Analyst und Nachhaltigkeitspezialist der Rabobank, interessante Zahlen und Fakten. „In Deutschland werden pro Minute 19 Tonnen Lebensmittel weggeworfen“, machte Bosch dabei deutlich. Moderatorin Maike van den Boom führte durch das Programm und bezog auch das interessierte Publikum aktiv mit ein. Angeleitet von den Köchen Axel Loose („Eurest Skala West“ Frankfurt) und Christoph Ameseder („Restlos Glücklich e. V.“ Berlin) köchelten Vehns und Bosch vor den Augen des interessierten Publikums und diskutierten dabei intensiv mit ihren Gästen sowohl über einen generellsinnvollen und sparsamen Ressourceneinsatz als auch über zukunftsweisende Projekte der Rabobank. Anschließend konnten die Kunden am Fingerfood-Buffet aus geretteten Lebensmitteln die Kreationen der Kochteams kosten und sich austauschen.
„Ich war sehr positiv überrascht, dass sich die Rabobank auch in Deutschland so sehr für dieses Thema engagiert“, fasste Thomas Clausen, langjähriger Kunde der RaboDirect, seine Eindrücke zusammen.

Kreative Gerichte, die „restlos glücklich“ machen.

Gemäß dem Leitgedanken „Banking for Food“ widmet sich die Rabobank, zu der auch RaboDirect gehört, mit größter Sorgfalt der Frage, worauf sich ihre Finanzierung im Lebensmittel- und Agrarbereich fokussiert. „Da ist es für uns selbstverständlich, dass man auch übrig gebliebene, einwandfreie Lebensmittel nicht verschwendet, sondern weiterverwendet und daraus leckere Rezepte kreiert“, betont Vehns. Das Ergebnis konnten sich die Gäste der RaboDirect Geburtstagsfeier selbst auf der Zunge zergehen lassen. Die Zutaten für das Buffet wurden von „Restlos Glücklich e. V.“ aus Bioläden in Berlin und Frankfurt „gerettet“, wie der gemeinnützige Verein aus Berlin es nennt. Diese Lebensmittel sind einwandfrei, würden aber aufgrund kleiner Schönheitsfehler oder mit Blick auf das Mindesthaltbarkeitsdatum
im Abfall landen, wenn sie etwa nach Ladenschluss noch im Regal stünden. Das Team von „Restlos Glücklich e. V.“ holt die Zutaten bei ausgewählten Partnern ab und verarbeitet sie zu leckerem Fingerfood. Den Lohn für die Mühe investiert der gemeinnützige Verein in
Bildungsarbeit und -projekte.

Positive Bilanz.

Am Ende der Veranstaltung zog Klaus Vehns zufrieden Bilanz: „2.200 Kunden wollten am diesjährigen RaboDialog teilnehmen – eine überwältigende Resonanz und ein Zeichen dafür, wie interessant das Thema Lebensmittelverschwendung für unsere Kunden ist. Das zeigt auch die aktive Beteiligung unserer Gäste, die zu meiner Freude sehr intensiv mitdiskutiert haben. Aktuell landen in Deutschland noch über 30 Prozent der Lebensmittel in der Tonne – wenn wir uns wieder mehr bewusst werden, wo Lebensmittel herkommen und wie wir sie verwenden, können wir gemeinsam einiges erreichen.“

Pressekontakt:

Havas PR
Peter Giese
Tel. 0404 3175 138

Über RaboDirect Deutschland.

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt errichtet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit 8,5 Millionen Kunden und knapp 44.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von 340 Milliarden Euro (Stand 2017). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Ihr Sparspezialist

Sitzung timeout

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden