RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.

Facebook-Aktion wider den inneren Schweinehund.

RaboDirect motiviert zum Durchhalten der guten Vorsätze.

FRANKFURT – 3. März 2016.
Den inneren Schweinehund überwinden, das wünschen sich viele. Gerade zum Jahresanfang, wenn es darum geht, die gefassten guten Vorsätze auch wirklich in die Tat umzusetzen. Weil das gemeinsam besser gelingt als alleine, hat RaboDirect eine Facebook-Aktion gestartet. Ganz nach ihrem genossenschaftlichen Leitprinzip – „Hilfe zur Selbsthilfe“ – rief sie die Nutzer dazu auf, Anregungen auf die Facebook-Seite der Direktbank zu stellen, um sich gegenseitig zu motivieren.

inneren Schweinehund besiegen.

Mehr als 1.600 Kommentare in fünf Wochen.

„Die Resonanz war beachtlich“, berichtet Antoniya Stankova, Social Media & Network Manager von RaboDirect. Im Aktionszeitraum vom 8. Januar bis zum 7. Februar gingen mehr als 1.600 Anregungen ein. Die Fans gaben jede Menge nützliche Tipps, wie sich die gesteckten Ziele erreichen lassen.
Als erstes stand die Frage im Fokus, wie sich die Lebensmittelverschwendung eindämmen lässt. Ein Thema, das vielen am Herzen liegt – nicht nur der Rabobank Gruppe, zu der auch RaboDirect gehört. Die Rabobank ist vor allem im Agrar- und Lebensmittelsektor aktiv und verfolgt die Strategie „Banking for Food“. Hilfreich sei es beispielsweise, die richtige Einkaufsmenge bereits einige Tage im Voraus zu planen oder Überschüssiges einzufrieren, so die Empfehlungen der Facebook-Nutzer. Fazit der Kommentare: Lebensmittel wegschmeißen – das kann man sich wirklich sparen.
Sparen wollen sich viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Jahr auch den Stress im Alltag. Stattdessen setzen sie auf Entspannungsmomente: Das Spektrum reicht vom sportlichen Auspowern bis zum Bücherlesen auf dem Sofa.

Der Gemeinschaft zuliebe: Smartphone einfach mal ausschalten.

Stressabbau liegt bei den Deutschen in der Hitliste der guten Vorsätzeohnehin ganz vorn, wie eine aktuelle Forsa-Umfrage ergeben hat, die von RaboDirect passend zur Facebook-Aktion initiiert wurde. Eine Möglichkeit etwas „runterzufahren“: Einfach mal das Smartphone eine Weile ausschalten. Dazu gab es viel Zuspruch von der Facebook-Community. Immer und überall erreichbar zu sein, das schlaucht nicht nur einen selbst, sondern nervt oft auch Partner, Freunde und Familie.

Preise für die Facebook-Community.

Alle Kommentare sind auf der Facebook-Seite von RaboDirect nachzulesen. Zur Belohnung verloste RaboDirect unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern attraktive Preise, die zusätzlich helfen sollen, die guten Vorsätze für 2016 zu schaffen. Zu den Gewinnen zählen Lebensmittelkisten, Urlaubs-Erlebnis-Boxen, Fitness-Tracker, Büchergutscheine und Spiele-Pakete.

Pressekontakt:

Havas PR
Peter Giese
Tel. 0404 3175 138

Über RaboDirect Deutschland.

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt errichtet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit 8,5 Millionen Kunden und knapp 44.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von 340 Milliarden Euro (Stand 2017). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Ihr Sparspezialist

Sitzung timeout

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden