RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.

„Gute Vorsätze“ 2016 – Mit RaboDirect den inneren Schweinehund besiegen.

Facebook-Aktion: Sparen und gewinnen.

FRANKFURT – 7. Januar 2016.
Alle kennen ihn, keiner mag ihn. Der innere Schweinehund liebt es, unseren guten Vorsätzen einen Strich durch die Rechnung zu machen. Doch jetzt zum Jahresanfang schöpfen viele wieder neue Kraft, um ihn endlich zu überlisten. Welche Vorsätze bei den Deutschen ganz vorne liegen, hat Forsa im Auftrag von RaboDirect Deutschland ermittelt. Auf dieser Datenbasis gibt RaboDirect im Rahmen einer Facebook-Aktion zum Jahresauftakt Tipps und stellt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern als zusätzliche Motivationsspritze attraktive Gewinne in Aussicht (www.facebook.com/RaboDirectDE). Ganz nach dem genossenschaftlichen Prinzip der Rabobank: „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Vorsatz #1: Lebensmittel sparen und selbst kochen.

 

Hitliste der „Guten Vorsätze“.

Was die „Guten Vorsätze“ der Deutschen sind? Ganz vorne steht „Stress abbauen“. Zwei Drittel (68 %) fühlen sich ihm ausgesetzt und würden im neuen Jahr am liebsten ohne ihn auskommen. Verzichten wollen die Befragten aber auch auf „Meckern und Jammern“ (45 %), Fast Food (26 %) und auf Diäten (24 %). Mit dem Rauchen aufhören will jeder Fünfte (18 %). Wenn da nicht der innere Schweinehund wäre, der sich den hehren Plänen so gern mit aller Macht entgegenstellt.

Wir geben Tipps – Sie können gewinnen.

Ihn zu besiegen, darum geht es in der Facebook-Aktion von RaboDirect. Und so funktioniert‘s: Vom 8. Januar bis zum 12. Februar 2016 gibt es jede Woche einen von insgesamt fünf Facebook-Posts mit einem sinnvollen Ratschlag, wie man dem Schweinehund eins auswischen kann. Zu jedem Ratschlag werden die Facebook-Nutzer aufgefordert, eine Frage zu beantworten und damit den ersten Schritt zur Bezwingung des inneren Schweinehunds zu gehen. In der sechsten Woche werden dann im großen Finale alle nützlichen Vorschläge zusammengefasst. Mitmachen lohnt doppelt, denn pro Ratschlag winken Preise im Wert von bis zu 150 Euro.

Lebensmittel und Fitness Studio sparen.

Im Zentrum steht – wie sollte es beim Sparspezialisten RaboDirect anders sein – das Sparen. Damit ist aber diesmal nicht nur das Geld gemeint. Stattdessen werden u. a. die Forsa-Ergebnisse genutzt. So greift RaboDirect beispielsweise den Vorsatz auf, auf Fast Food verzichten zu wollen. Deshalb lautet der erste Vorschlag: Sparen Sie sich zum Spielfilm am Abend ungesunde Fertiggerichte. Auch wenn der innere Schweinehund danach lechzt – kochen Sie lieber selbst! Selber kochen ist in der Regel nicht nur wesentlich nahrhafter und günstiger, sondern macht auch jede Menge Spaß. Wer in den Facebook-Kommentaren zum Posting zugibt, wie oft er im vergangenen Jahr Lebensmittel wegwerfen musste, der nimmt an einer Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es eine von zwei Lebensmittelboxen mit abwechslungsreichen Rezepten und frischen, genau portionierten Zutaten im Wert von je 66,99 Euro. So leistet die Rabobank, die getreu ihrem Motto „Banking for Food“ vielfältig und global in die Verbesserung der Bedingungen der Nahrungsmittelerzeugung investiert, Motivationshilfe, Lebensmittel wertzuschätzen.

Gegen Bewegungsmuffel, Hamsterrad und Handy-Dauereinsatz.

In den Spar-Aktions-Wochen von RaboDirect geht es neben den Essensvorlieben des Schweinehunds auch um Alternativen zum Fitness Studio, das zwar bezahlt, aber bald nicht mehr genutzt wird, und um den Kampf gegen den Bewegungsmuffel, den Smartphone-Dauereinsatz und das Hamsterrad voller Hektik. Stress abbauen steht immerhin an erster Stelle der guten Vorsätze für 2016 und ist damit oberstes „Sparziel“. Alle, die auf der Facebook-Seite von RaboDirect Deutschland ihre Erfahrungen dazu mit der Community teilen, haben die Chance, etwa eine Urlaubs-Erlebnis-Box, einen Fitness-Tracker, einen Gutschein für die Auszeit vom Alltag und ein Spiele-Paket zu ergattern. Am besten also gleich beim Start am 8. Januar dabei sein!
„Gemeinsam lassen sich Ziele besser erreichen!“, so Antoniya Stankova, Social Media & Network Manager RaboDirect. „Deshalb wünschen wir uns, dass unsere Facebook-Aktion von vielen Nutzern angenommen wird, um sich gegenseitig darin zu bestärken und die guten Vorsätze umzusetzen. Und natürlich endlich mit dem Sparen zu beginnen!“

Die Details der Studienergebnisse werden gerne zugeschickt. Einfach eine E-Mail an RaboDirectMarketing@rabobank.com senden.

Hinweis:
Für die repräsentative Forsa-Erhebung zum Thema „Das neue Sparen“ wurden im Auftrag von RaboDirect Deutschland zwischen dem 14. und 19. Oktober 2015 insgesamt 1.002 Personen befragt. Die Ergebnisse sind unter Quellenangabe „Forsa/RaboDirect Deutschland“ frei zur Veröffentlichung.

Pressekontakt:

Havas PR
Assana Jensen
Tel. 0404 3175 123

Über RaboDirect Deutschland.

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt errichtet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit 8,5 Millionen Kunden und knapp 44.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von 340 Milliarden Euro (Stand 2017). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Ihr Sparspezialist

Sitzung timeout

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden