RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.
RaboDirect verwendet zudem das Tracking-Pixel von Facebook für statistische Zwecke und um unsere Marketingmaßnahmen zu optimieren. Über Ihre Einwilligung in die Nutzung würden wir uns sehr freuen!

Rätseln für den guten Zweck:

Onlinequiz von RaboDirect macht Gewinner zu Spenden-Paten.

FRANKFURT - 27. Januar 2014.
Mitraten und abräumen - das war das Motto beim Weihnachtsgewinnspiel von RaboDirect. Dabei waren nicht nur Kunden und Interessenten, sondern drei gemeinnützige Organisationen die Gewinner: Pro Spielrunde unterstützte RaboDirect ein soziales Projekt mit jeweils 50 Euro. Insgesamt 7.000 Euro spendete die holländische Rabobank-Tochter damit für den guten Zweck. Die jeweiligen Tagesgewinner wählten dabei aus drei gemeinnützigen Organisationen jeweils den Empfänger der Spende aus. Jetzt sind die Spenden verteilt worden: Die größte Unterstützung erfuhr Plan International Deutschland e.V. Die internationale Kinderhilfsorganisation erhielt 4.400 Euro für das Projekt Klimadörfer in Ifakara, Tansania und den Nothilfe-Fonds bei Naturkatastrophen. Freunde alter Menschen e.V. engagiert sich gegen Einsamkeit und Armut im Alter. Für kommende Projekte stehen dem Verein jetzt 1.500 Euro mehr zur Verfügung. Weitere 1.100 Euro gingen an den Bundesverband Deutsche Tafel e.V., der Lebensmittel sammelt und an Bedürftige weitergibt.

Auch die „Geldversteher“ selbst konnten kräftig absahnen: RaboDirect verloste 140 BestChoice-Einkaufsgutscheine im Wert von jeweils 50 Euro. Als Hauptpreis winkte drei Mal eine Reise nach Amsterdam. Mit einem Augenzwinkern testete das „Überweihnachtsquiz“ die Finanz- und Holland-Kenntnisse der Deutschen. Zwischen dem 18. und 31. Dezember hatten sie täglich die Möglichkeit mit Antworten auf (nicht ganz) knallharte Multiple-Choice-Fragen ihr Wissen zu beweisen. „Wo lebt das Geld?“ „Was sind die beliebtesten Blüten?“ und „Wo ist Schluss mit billig?“ wollte RaboDirect beispielsweise wissen. Echte Geldversteher haben es gewusst: Die Holländer haben das dickste Portemonnaie, der 50 Euro-Schein ist die meistgefälschte Geldnote und Schluss mit billig ist beim Tanken: 2014 steigt die Mineralölsteuer in Holland um drei Cent.

RaboDirect gratuliert den glücklichen Geldverstehern und bedankt sich bei allen Teilnehmern fürs Mitquizzen.

Pressekontakt:

Havas PR
Peter Giese
Tel. 0404 3175 138

Über RaboDirect Deutschland.

RaboDirect Deutschland ist ein Geschäftsbereich der deutschen Zweigniederlassung der Coöperatieve Rabobank U.A., einer holländischen Bankengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Direktbankgeschäft wurde im Juni 2012 als neuer Geschäftsbereich der Zweigniederlassung Frankfurt errichtet und ist auf Sparprodukte für Privatkunden spezialisiert. Im Firmenkundengeschäft ist die deutsche Zweigniederlassung der 1898 als Genossenschaftsbank gegründeten Rabobank Gruppe bereits seit 1984 als Spezialist für Finanzierungen im Agrar- und Nahrungsmittelsektor tätig. Die Rabobank Gruppe ist einer der größten Finanzdienstleister der Niederlande. Inzwischen ist die Bank in 40 Ländern mit über 8,7 Millionen Kunden und knapp 45.000 Mitarbeitern vertreten und verfügt über Einlagen von über 300 Milliarden Euro (Stand 2016). Weitere Informationen im Internet auf www.rabodirect.de und www.rabobank.com.

Ihr Sparspezialist

Sitzung timeout

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden