Frau mit Einkaufstüte

„Sinnvoll für Dich & für einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln“

Die Sinn-Sinn-Situation von RaboDirect: Sparen und damit ​gleichzeitig​ Projekte gegen Lebensmittelverschwendung auf der ganzen Welt unterstützen!

Bei uns macht Sparen doppelt Sinn!

Wenn Ihr Sparen Projekte für mehr Lebensmittelsicherheit auf der ganzen Welt unterstützt, dann nennen wir das bei RaboDirect „​sinnvoll sparen“: sinnvoll für Sie und Ihr Erspartes und sinnvoll für viele Projekte weltweit. Eine klassische Sinn-Sinn-Situation! Profitieren Sie mit RaboDirect also doppelt von Ihrem Geld. Alles, was Sie dafür tun müssen: sinnvoll sparen!

Sinn-Sinn-Situation - oder anders gesagt: Sie und Ihr Geld sind bei uns doppelt gut aufgehoben!

Sie sparen nicht nur sicher und unkompliziert, sondern auch in dem Wissen, dass Ihr Geld Sinnvolles bewirkt. Denn Ihre Spareinlagen sorgen mit dafür, dass weltweit zukunftsweisende Projekte, vor allem in der Landwirtschaft, gefördert werden können.

Und das mit viel Erfahrung: Seit mittlerweile über 120 Jahren unterstützten und beraten unsere Rabobank Experten Landwirte und die Lebensmittelindustrie rund um den Globus.

Die Motive unserer Sinn-Sinn-Kampagne

Mango Bauer

Mango Bauer

Sinnvoll für unsere Projekte in Deutschland und weltweit

Weltkarte
School Lunch

School Lunch – Umdenken macht Schule

Zeichen setzen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln – das ist die Idee hinter dem von RaboDirect geförderten Bildungsprojekt „School Lunch“, bei dem Grundschulen nachhaltige Koch-Workshops ermöglicht werden. In Kooperation mit dem gemeinnützigen Berliner Bildungsverein RESTLOS GLÜCKLICH e. V. zeigen wir dabei, wie man schon die Kleinsten für eine klimafreundliche und gesunde Küche begeistern kann. Gerettetes Obst, Gemüse & Co. gemeinsam schnippeln, brutzeln und genießen – die Workshops helfen Kindern, den Wert unserer Nahrung zu erkennen und ihre Vielfalt zu genießen.

Nahezu 90 Workshops an über 50 Schulen sowie eine halbe Tonne geretteter Lebensmittel – das Projekt School Lunch blickt inzwischen auf eine stolze Bilanz zurück. Mit der tatkräftigen Unterstützung von RESTLOS GLÜCKLICH e. V. konnten im Zuge unserer Koch-Workshops mittlerweile mehr als 1.830 junge Lebensmittelretter*innen ausgebildet werden – ganz im Sinne  unseres Leitgedankens „Banking for Food“. Unser Ziel: schon den Nachwuchs für den Wert unserer Nahrung zu begeistern und damit der zunehmenden Ressourcenverschwendung die Stirn zu bieten. Natürlich immer auf kindgerechter Augenhöhe inklusive einer ordentlichen Portion Unterhaltung. Kleine Feinschmecker sind schließlich die bewussten Konsumenten von morgen.

Kochen für Helden – wir machen mit!

Kostenlose Mahlzeiten frei Haus für unsere Alltagsheldinnen und -helden in Deutschland – das ist die Idee von Sternekoch Max Strohe und Restaurantbesitzerin Ilona Scholl, den Initiatoren der bundesweiten Wohltätigkeitsaktion „Kochen für Helden“. Ob Ärzte, Pfleger oder Apotheker – sie alle geben jeden Tag ihr Bestes und sind immer für uns da, nicht nur in Krisenzeiten. Dabei bleibt ihnen oft keine Zeit, sich um eine warme Mahlzeit zu kümmern. Die bringen dank „Kochen für Helden“ dann teilnehmende Restaurants am jeweiligen Arbeitsplatz unentgeltlich auf den Tisch. RaboDirect unterstützt das Projekt und auch Sie können helfen.

Tausend von stärkenden Mahlzeiten werden dank „Kochen für Helden“ mittlerweile jeden Tag kostenlos ausgeliefert. Die über 100 teilnehmenden Restaurants in Städten wie Berlin, München, Köln oder Kassel arbeiten kontaktarm und nach geltenden Hygienevorschriften. Für uns als Direktbankenmarke der auf den Lebensmittelsektor spezialisierten Rabobank ein großartiges Projekt mit Zukunft, das wir mit einem fünfstelligen Betrag fördern. Und auch Sie können unsere Alltagsheldinnen und -helden mit Ihrer Spende stark machen. Mehr Infos dazu auf der Website.

Kochen für Helden
Mangos am Baum

Trockene Mangos für saftige Erträge

Wer mag sie nicht, die süßen exotischen Früchte. Aber wussten Sie, dass nur ein Bruchteil der Ernte die internationalen Märkte erreicht – zum Nachteil der Kleinbauern in den Erzeugerländern, die von den Erträgen kaum ihre Familien ernähren können. So verderben beispielsweise rund 80 Prozent der geernteten Mangos aus Kenia, bevor sie verkauft werden. Bis Alex Muli eine zündende Idee hatte: Er gründete die Firma „Goshen Farm Exporters“, die einen Teil der reifen Ernte bereits vor Ort zu Trockenfrüchten verarbeitet und sie damit vor dem Wegwerfen bewahrt.

Bewusstsein für wertvolle Lebensmittel – ein Thema, das weltweit Aufmerksamkeit verdient. Daher unterstützt die Rabobank Foundation aus Überzeugung Unternehmen wie „Goshen Farm Exporters“ mit Betriebskapital und Know-how. So können die Mangobauern nicht nur für ihre Ernten schnell und regelmäßig bezahlt werden – durch die Unterstützung der Rabobank bei der Suche nach neuen Käufern für das Trockenobst auf dem regionalen und dem europäischen Markt kann das Konzept auch weiter „Früchte tragen“. Fazit: Alex Mulis Idee vom zusätzlichen Verkauf von getrockneten Mangofrüchten hat bereits die wirtschaftliche Situation von 790 Mango-Kleinbauern in Kenia verbessert, die jetzt das Potenzial ihrer Ernte optimal ausschöpfen können. Und wir schaffen mit der Hilfe zur Selbsthilfe seitens der Rabobank Foundation hier ein starkes Stück Zukunft.

Vom Acker in die Steckdose – ein Bauer produziert Ökostrom

Ressourceneffizienz braucht clevere Vordenker – so wie Ian Stanley. Der australische Weizenbauer ging mit kreativem Beispiel voran und wurde mal „ganz nebenbei“ zum Ökostromproduzenten. Genau solche Konzepte spüren wir als Bank mit Fokus im Agrar- und Lebensmittelsektor immer wieder auf und fördern sie gezielt. Denn uns begeistern Menschen, die zukunftsweisende Ideen im Sinne der globalen Nachhaltigkeit mit ganzem Einsatz in die Tat umsetzen.

Schon Ian Stanleys Vater erkannte früh: Durch die Ausweitung der Weizenfelder und die Rodung von Wäldern leidet die Natur. Also pflanzte er zusätzlich Eukalyptusbäume an und vermarktete das daraus gewonnene Öl. Sein Sohn ging noch einen Schritt weiter. Ian Stanley begann zu experimentieren, gründete ein Start-up und erzeugt heute aus den beim Mulchen und Pressen anfallenden Pflanzenabfällen der Eukalyptusbäume mittels eines ausgeklügelten Verfahrens Biomasse für klimaneutrales Brenngas und Elektrizität. In Kürze sollen alle Bewohner seines Heimatortes mit sauberem Ökostrom versorgt werden. Ian Stanleys „Rainbow Bee Eater-Gruppe“ (RBE) ist eines von vielen innovativen Unternehmen, die die Rabobank mit Krediten aus dem „Geldtopf“ bedient, in den auch die Einlagen der RaboDirect Kunden fließen.

Ian Stanley
Hände mit Pflanze und Geld

Banking for Food

Unter diesem Leitgedanken arbeitet die Rabobank mit Bauern, Landwirten und Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen. Partner aus der Agrar- und Lebensmittelindustrie, denen wir unser Kapital und Know-how zur Verfügung stellen, mit dessen Hilfe sie ihre Arbeits- und Lebensbedingungen verbessern können. Sie erhalten so eine faire Chance im Wettbewerb – jetzt und in Zukunft.

Profitieren Sie jetzt doppelt von Ihrem Geld. Alles, was Sie dafür tun müssen: sinnvoll sparen!

Jetzt mit RaboDirect sinnvoll sparen

Der Spot zu unserer Sinn-Sinn-Kampagne

Neuigkeiten auf unseren Social Media Kanälen

Weitere Sinn-Sinn-Situationen

Essen mit den Kindern auf dem Boden

„Sinnvoll für uns & für unsere Alltagsheld*innen“

Nina (@escanutells): Mein kinderloses Ich war gefangen zwischen „Ich muss sparen“ und „Man lebt nur einmal“. Meis­tens hat Letzteres ge­won­nen. Mein Ich als Mama aber möchte, dass es unseren 3 Kindern später an nichts fehlt. Denn auch wenn wir jetzt noch ihre Hel­den sind und sie jeden Tag be­schützen und für immer durchs Leben tragen würden, werden sie irgend­wann ihren eigenen Weg gehen und dafür möchten wir ihnen ein paar Grund­steine legen. Sowohl im­mater­iell mit dem Maximum an Liebe als auch ma­ter­iell. Sie sind meine Mo­ti­va­tion Geld zur Seite zu legen. Für ihre Zukunft.

Unsere Spareinlagen zahlen wir bei RaboDirect ein, denn so können später nicht nur die Wünsche unserer Jungs erfüllt werden, sondern gleichzeitig tragen wir dazu bei, dass die Rabobank unter dem Leitgedanken "Banking for food" nationale und internationale zukunftsweisende Projekte im Bereich Lebensmittel und Agrar finanzieren kann: Klassische Sinn-Sinn-Situation eben ;-) .

Eine Initiative, die RaboDirect fördert und die mir ganz besonders am Herzen liegt, ist „Kochen für Helden“, bei der kostenlose Mahlzeiten von teilnehmenden Restaurants für unsere Alltagsheldinnen und -helden in Deutschland zubereitet und ausgeliefert werden. Denn genauso wie ich versuche die Heldin für meine Jungs zu sein, für sie zu sparen, ihnen den Umgang mit Lebensmitteln beizubringen oder ihnen jeden Tag eine warme Mahlzeit zu liefern, genauso gibt es Helden, die jeden Tag riesiges Leisten, aber sich kaum um sich selbst kümmern. Ob Ärzte, Pfleger oder Apotheker - sie alle geben täglich ihr Bestes, und das nicht nur in Krisenzeiten. Eine warme Mahlzeit frei Haus ist da das Mindeste, womit wir uns bei ihnen bedanken können, oder? Es sind nämlich oft die kleinen Dinge im Alltag, die einen ganz großen Einfluss haben können. Also denkt bei der nächsten „wie-können-wir-sinnvoll-sparen-Diskussion“ mit dem Partner an die vielen Projekte in und außerhalb Deutschlands, die dank Eurer Geldeinlage supportet werden können <3 .

„Sinnvoll für uns & für nachhaltige Energieversorgung"

Josi (@jose_phiiine): Und hier hinter uns, da steht übernächstes Jahr ein Holzhaus. Unser Holzhaus. Sitzfenster, vertikaler Holzfassade und Schaukel an der überdachten Terrasse. Mit einem Luftraum über dem Esstisch, bodentiefen Fenstern und Kinderlachen im Garten. So schön! Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Zeit zum Träumen, zum Abwägen, zum graue Haare bekommen, für viele Termine - und zum Sparen. Zum Glück.

Damit unsere Spareinlagen in der Zeit parallel einen Nutzen erfüllen, zahlen wir sie vorübergehend bei RaboDirect ein. Wir legen also nicht nur wirklich etwas zur Seite, das Geld bewirkt auch etwas Sinnvolles: Wir tragen dazu bei, dass RaboDirect unter dem Leitgedanken Banking for Food weltweit zukunftsweisende Projekte, vor allem in der Landwirtschaft, fördern kann. Eine klassische Sinn-Sinn-Situation eben. Das ist super!

Eines der Projekte und innovativen Unternehmen, die RaboDirect mit den Einlagen seiner Kunden fördert, ist zum Beispiel die „Rainbow Bee Eater-Gruppe“ (RBE) vom australischen Bauern Ian Stanley. Er wurde "ganz nebenbei" zum Ökostromproduzenten, indem er aus den Pflanzenabfällen von Eukalyptusbäumen mittels eines ausgeklügelten Verfahrens Biomasse für klimaneutrales Brenngas und Elektrizität erzeugt. Bald sollen alle Bewohner seines Heimatortes mit sauberem Ökostrom versorgt werden. So gut. Wir wollen auch wieder Ökostrom in unserem Haus nutzen. Und auch insgesamt soll es ein ökologisches Haus werden. Auch unser aller Kindern zuliebe. <3

Eine Initiative, die RaboDirect fördert und die mir ganz besonders am Herzen liegt, ist „Kochen für Helden“, bei der kostenlose Mahlzeiten von teilnehmenden Restaurants für unsere Alltagsheldinnen und -helden in Deutschland zubereitet und ausgeliefert werden. Denn genauso wie ich versuche die Heldin für meine Jungs zu sein, für sie zu sparen, ihnen den Umgang mit Lebensmitteln beizubringen oder ihnen jeden Tag eine warme Mahlzeit zu liefern, genauso gibt es Helden, die jeden Tag riesiges Leisten, aber sich kaum um sich selbst kümmern. Ob Ärzte, Pfleger oder Apotheker - sie alle geben täglich ihr Bestes, und das nicht nur in Krisenzeiten. Eine warme Mahlzeit frei Haus ist da das Mindeste, womit wir uns bei ihnen bedanken können, oder? Es sind nämlich oft die kleinen Dinge im Alltag, die einen ganz großen Einfluss haben können. Also denkt bei der nächsten „wie-können-wir-sinnvoll-sparen-Diskussion“ mit dem Partner an die vielen Projekte in und außerhalb Deutschlands, die dank Eurer Geldeinlage supportet werden können <3 .

Paar im Wald vor Haus
Ihr Sparspezialist

Ihre Sitzung läuft demnächst ab.

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden