Lebensmittelverschwendung

Brot fürs Volk – nicht für die Tonne.

Lebensmittel sind eine begrenzte Ressource – das wird schon angesichts einer Weltbevölkerung klar, die in den nächsten Jahrzehnten auf über neun Milliarden Menschen anwachsen wird. Die Direktbank RaboDirect, Tochter der niederländischen Rabobank, will dazu beitragen, das Konsumverhalten zu verändern und die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren.

Lebensmittelverschwendung in Relation zum Haushaltsnettoeinkommen.

 

Rund 92 Prozent der Deutschen haben in den vergangenen zwölf Monaten Lebensmittel weggeworfen. Knapp zwei Drittel davon mindestens einmal im Monat, jeder Fünfte mindestens einmal pro Woche. Zu diesem Er­geb­nis kommt die aktuelle Sparstudie, die das Meinungs­forschungs­institut forsa für RaboDirect durchgeführt hat. 

Wir müssen unsere Einstellung gegenüber Lebensmitteln dringend überdenken und verbessern. Der schonende Umgang mit dieser wertvollen Ressource ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Lebensmittelsicherheit.

Marc Schäfer
CCO und Mitglied der Geschäftsführung von RaboDirect

Jedes Jahr landen rund 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Die privaten Haushalte haben einen Anteil von 40 Prozent an der mangelhaften Verwertung von Gemüse, Obst oder Brot. „Wir müssen unsere Einstellung gegenüber Lebensmitteln dringend überdenken und verbessern“, erklärt Marc Schäfer, Chief Commercial Officer und Mitglied der Geschäftsführung von RaboDirect. „Der schonende Umgang mit dieser wertvollen Ressource ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Lebensmittelsicherheit.“ Die Direktbank will die Verbraucher in Deutschland insbesondere mit Bildungsprojekten für einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln sensibilisieren…

Teilen
Ihr Sparspezialist

Ihre Sitzung läuft demnächst ab.

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden