RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.
Heißgeliebte Bohnen aus Südamerika

Heißgeliebte Bohnen aus Südamerika.

Wir machen Kaffeebauern fit für den Wettbewerb.

Kaffee ist für die Kleinbauern des Yanesha-Volkes in Peru die Haupteinnahmequelle. Doch lange Zeit fehlte ihnen der Zutritt zu den lukrativen internationalen Märkten. Dank der Gründung der Kooperative CEPRO Yanesha sowie eines Darlehens der Rabobank in Höhe von 137.000 Euro konnten sie ihre Position maßgeblich verbessern. Heute exportieren die Farmer ihren Kaffee selbstständig und stehen dabei in direktem Kontakt mit den Abnehmern in Kanada oder Deutschland. Das stolze Ergebnis: Die Einnahmen stiegen um satte 150 Prozent.

Vorsprung durch Hilfe zur Selbsthilfe.

105 Farmer haben sich der Kooperative CEPRO Yanesha inzwischen angeschlossen. Von dieser starken Gemeinschaft profitiert jeder Einzelne - schon allein durch professionellen Wissenstransfer und eine angemessene Vergütung. Zudem unterstützt die ebenfalls von der Rabobank mitfinanzierte Organisation Progreso das Projekt vor Ort. Auf diese Weise können die Kleinbauern dank finanzieller Mittel und wertvollem Know-how die Produktivität ihrer Plantagen ebenso erhöhen wie die Wirtschaftlichkeit - zum Beispiel durch wichtige Modernisierungsmaßnahmen oder Optimierung ihrer Anbaumethoden.

Kaffeebauern in Peru
Kaffeebauern in Peru

Fairness als Basis genossenschaftlichen Denkens.

Einer für alle - alle für einen. Die Kooperative CEPRO Yanesha stärkt jedem ihrer Mitglieder den Rücken und bildet eine Basis für die Unabhängigkeit der Farmer. Insbesondere bei Preisabsprachen mit internationalen Abnehmern verhandelt sie faire Löhne. Zudem ebnet die Unterstützung der Rabobank den Zugang zu Krediten lokaler Banken. So lassen sich auch weiterhin wichtige Investitionen realisieren. Denn Qualität und Effizienz begründen auch in Zukunft den Vorsprung der Farmer im Wettbewerb.

Als Bank mit genossenschaftlichen Wurzeln fördern wir Projekte wie diese aus Überzeugung. Schließlich brauchen die Kaffeebauern vor allem eines, um langfristig die Existenz ihrer Farmen und Familien zu sichern: Stabilität durch Solidarität.

Und genau hier leisten auch Sie als Kunden einen wichtigen Beitrag. Denn mithilfe Ihrer Spareinlagen kann die Rabobank Gruppe Initiativen wie diese langfristig unterstützen. Das Geld auf Ihren RaboDirect Konten ist damit nicht nur für Sie selbst sinnvoll angelegt, sondern leistet auch für andere etwas Gutes.


Sojapflanze

Soja – vom Futter­mittel zur viel­fältigen Nahrungs­quelle.

Viele Jahre vorrangig als Futter­mittel eingesetzt, erobert Soja inzwischen auch unseren Speise­plan. Ob Soja­milch oder Tofu – der Trend zu veganer Ernährung verstärkt die Nach­frage. Umso wichtiger sind daher Konzepte für nachhaltigen Anbau, der die Umwelt in den Erzeuger­ländern nicht über Gebühr belastet.

Weiterlesen
School Lunch

Junge Le­bens­mit­tel­ret­ter gesucht!

Zeichen setzen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln – das ist die Idee hinter dem Bildungsprojekt „School Lunch“, bei dem RaboDirect gemeinsam mit dem Verein RESTLOS GLÜCKLICH Grundschulen nachhaltige Koch-Workshops ermöglicht. Seit dem Start des Projekts in 2018 werden jedes Schuljahr neue Kurse ausgeschrieben, dieses Jahr erstmalig auch im Rahmen eines Kreativwettbewerbs.

Weiterlesen
Müllberge

Nachhaltig eingetütet.

Jahr für Jahr gelangen Tonnen von Plastikmüll in den Umlauf und anschließend in unsere Meere. Doch leider ist es als Verbraucher nach wie vor schwierig, beim täglichen Einkauf Verpackungen aus Kunststoff zu vermeiden. Höchste Zeit, dass jemand eine echte Alternative bietet! 

Weiterlesen
Ihr Sparspezialist

Ihre Sitzung läuft demnächst ab.

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden