RaboDirect verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich mit unserer Nutzung von Cookies einverstanden.
Fischfarm BioKind

Der Nachhaltigkeit zuliebe auch mal um die Ecke denken.

Kreative Ideen für Ressourcenschonung und gegen Lebensmittelverschwendung.

Wie bitte? Bier aus Brot oder Fischfutter aus Pflanzenabfällen? Was auf den ersten Blick vielleicht ein wenig ungewöhnlich klingen mag, hat enormes Potenzial im Hinblick auf einen weitsichtigen Umgang mit wertvollen Ressourcen. Genau hier möchte die Rabobank Zeichen setzen und fördert daher kreative Ideen junger Unternehmen.

„FoodBytes!“ – Bühne frei für mutige Start-ups.

Die Rabobank – und damit auch RaboDirect – gehört zu den Initiatoren von „FoodBytes!“ – einem internationalen Wettbewerb, im Zuge dessen bereits seit dem Jahr 2015 junge Start-ups ihre innovativen Ideen im Sinne einer zukunftsweisenden Lebensmittelversorgung präsentieren. Jahr für Jahr zeichnen wir hier die besten Konzepte aus dem Agrar- und Lebensmittelsbereich aus und fördern sie mittels fundierten Know-hows und Zugang zu unserem Expertennetzwerk.

Vorsprung für tolle Ideen – zwei exemplarische Preisträger.

Beim Wettbewerb im März 2019 in San Francisco konnte sich unter anderem das junge Unternehmen „Toast“ einen der begehrten Publikumspreise sichern. Die engagierten Pioniere kaufen überschüssiges Brot von Großbäckereien auf und stellen daraus ihr Craft Beer „Toast Ale“ her – ein schmackhaftes Bier, für das sie Backwaren vor dem Wegwerfen retten und damit gegen die zunehmende Verschwendung von Nahrungsmitteln Flagge zeigen. 

FoodBytes! Preisträger 2019


Im Jahr 2018 schaffte es beispielsweise das Start-up „BioKind“ beim Wettbewerb in London aufs Siegertreppchen. Die jungen Erfinder produzieren aus Pflanzen- und Ernteabfällen hochwertiges Fischfutter. Im Unterschied zu herkömmlichem, oft schadstoffbehaftetem Fischmehl gewinnt „BioKind“ hochwertiges Futtermitteleiweiß aus speziell gezüchteten Mikroorganismen mit überzeugendem Nährwertprofil. Voraussichtlich Ende 2020 wird diese Idee in die Produktion gehen.

Die Vielfalt und Qualität der im Rahmen von FoodBytes! präsentierenden Start-ups sind inspirierend. Für mich ist dies der eindeutige Beweis, dass alle Akteure sich dafür einsetzen, Innovationen in der Lebensmittel- und Agrarindustrie weiter voranzutreiben.

Berry Marttin, Vorstandsmitglied der Rabobank

Schützenhilfe seitens der Politik.

Auch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist in dieser Hinsicht aktiv und prämiert im Rahmen des Wettbewerbs „Zu gut für die Tonne“ wegweisende unternehmerische Konzepte. Der diesjährige Preis in der Kategorie „Produktion und Landwirtschaft“ ging an den „ShoutOutLoud e. V.“ – kreative Braumeister, die ebenfalls aus altem Brot ein Zero-Waste-Bier herstellen. RaboDirect kooperiert bereits seit 2017 mit dem Verein, der sich gegen Lebensmittelverschwendung stark macht.

Banking for Food – die Saat geht auf!

Im Sinne dieses Gedankens fördern wir von jeher sinnvolle Projekte auf der ganzen Welt. Als Bank mit genossenschaftlichen Wurzeln sowie einem Fokus im Agrar- und Lebensmittelbereich engagieren wir uns für zukunftsweisende Nahrungsmittelsicherheit. Die Unterstützung des Wettbewerbs „FoodBytes!“ sowie die Kooperation mit nachhaltigkeitsorientierten Vereinen sind ein wichtiger Bestandteil dieses Engagements. Und auch unsere Kunden wissen: Mit ihrer Spareinlage sind sie mit von der Partie und investieren ihr Geld nicht nur zinsträchtig, sondern auch sinnvoll.

Die Rabobank ist seit 2015 Initiator von „FoodBytes!“ – einem internationalen Wettbewerb für Start-ups, bei dem wir Jahr für Jahr junge Unternehmen für ihre engagierten Ideen im Agrar- und Lebensmittelbereich  auszeichnen und fördern. Ganz im Sinne unseres Leitgedankens „Banking for Food“, in dessen Rahmen wir weltweit zukunftsweisende Projekte unterstützen. 


Sojapflanze

Soja – vom Futter­mittel zur viel­fältigen Nahrungs­quelle.

Viele Jahre vorrangig als Futter­mittel eingesetzt, erobert Soja inzwischen auch unseren Speise­plan. Ob Soja­milch oder Tofu – der Trend zu veganer Ernährung verstärkt die Nach­frage. Umso wichtiger sind daher Konzepte für nachhaltigen Anbau, der die Umwelt in den Erzeuger­ländern nicht über Gebühr belastet.

Weiterlesen
School Lunch

Junge Le­bens­mit­tel­ret­ter gesucht!

Zeichen setzen gegen die Verschwendung von Lebensmitteln – das ist die Idee hinter dem Bildungsprojekt „School Lunch“, bei dem RaboDirect gemeinsam mit dem Verein RESTLOS GLÜCKLICH Grundschulen nachhaltige Koch-Workshops ermöglicht. Seit dem Start des Projekts in 2018 werden jedes Schuljahr neue Kurse ausgeschrieben, dieses Jahr erstmalig auch im Rahmen eines Kreativwettbewerbs.

Weiterlesen
Müllberge

Nachhaltig eingetütet.

Jahr für Jahr gelangen Tonnen von Plastikmüll in den Umlauf und anschließend in unsere Meere. Doch leider ist es als Verbraucher nach wie vor schwierig, beim täglichen Einkauf Verpackungen aus Kunststoff zu vermeiden. Höchste Zeit, dass jemand eine echte Alternative bietet! 

Weiterlesen
Ihr Sparspezialist

Ihre Sitzung läuft demnächst ab.

Sie sind seit einiger Zeit inaktiv. Wollen Sie sich jetzt abmelden?

Ihre Sitzung verfällt in wenigen Minuten.

Weitermachen Abmelden